Nils Glagau mit den Gründern Karl Fischer und Leander Mellies von 2bag.

Jüngstes Gründer-Duo überzeugt Nils Glagau mit der Fahrradtasche 2bag bei DHDL

Noch keine 18 Jahre alt waren Leander Mellies und Karl Fischer, als sie 2bag bei „Die Höhle der Löwen“ vorstellten: eine innovative Fahrradtasche, die mit nur wenigen Handgriffen zum stylischen Rucksack umfunktioniert werden kann. Gründergeist und ein Produkt, das alle Löwen begeisterte. Nach einem harten Löwen-Fight konnte ich die beiden Aachener von mir überzeugen und sicherte mir den Deal.

Wer viel mit dem Rad unterwegs ist, kann nur selten auf sie verzichten: eine geräumige Fahrradtasche, die das „Innenleben“ vor Nässe und Schmutz schützt. Der Weitertransport abseits des Rads ist aber oft umständlich. Abhilfe schaffen hier zwei junge Aachener, die während eines Auslandsaufenthalts in Neuseeland den Entschluss fassten, ein Unternehmen zu gründen: Leander Mellies und Karl Fischer entwickelten 2bag.

Gründer von 2bag: Karl Fischer und Leander Mellies

Damit können Verwender:innen eine Fahrradtasche in nur sieben Sekunden und mit wenigen Handgriffen in einen stylischen Rucksack verwandeln. Das Klappsystem dazu ist patentgeschützt. Großen Wert legen die Gründer auf das Thema Nachhaltigkeit. So verwenden sie mit ihrem Produktionspartner u.a. Material aus recycelten PET-Flaschen für das Innenlining oder kompensieren ihren COAusstoß, indem sie Moorfutures unterstützen, eine Organisation, die sich der Wiedervernässung deutscher Moore widmet.

Erste Folge, erster Deal: Die innovative Fahrradtasche von 2bag

Karl und Leander begeisterten bei „Die Höhle der Löwen“ alle anwesenden Investor:innen. Der Deal ging am Ende an mich. „Wir waren überwältigt von dem positiven Feedback der Löwen. Dass alle um einen Deal mit uns kämpften, konnten wir kaum glauben“, freut sich Karl. Sein Partner Leander ergänzt: „Wir haben uns für Nils entschieden, weil wir uns bei ihm am besten aufgehoben fühlen und von seiner Unterstützung im Bereich Markenaufbau und Vertrieb profitieren können.“

Nils Glagau mit der Fahrradtasche 2bag, die sich in einen Rucksack verwandeln lässt.

Auch ich war nach der Aufzeichnugn begeistern, dass ich diesen hart umkämpften Deal für mich entscheiden konnte. Dass die beiden bereits mit 15 Jahren ein Produkt entwickelten und sicher waren, dass sie ein Start-up gründen wollen, hat alle Löwen fasziniert. Mein Team und ich sind stolz, dass wir sie jetzt begleiten. Für ein Investment in Höhe von 20.000 Euro, halte ich nun 10 Prozent der Anteile von 2bag.

Markenaufbau und die Erweiterung des Vertriebsnetzwerks stehen bei 2bag an erster Stelle

Support erhält das Aachener Gründer-Duo von uns vor allem beim Thema Markenaufbau, der Planung von Marketing-Aktivitäten und in der Erweiterung ihres Vertriebsnetzwerks. So sind die 2bags aktuell neben dem eigenen Online-Shop u.a. auch bei ROSE Bikes erhältlich.

Wie allen ‚unseren Gründer:innen‘ stehen wir Karl und Leander genau da zur Seite, wo sie Hilfe brauchen. Inzwischen gehören rund 20 Start-ups unter das Dach meiner Rock B(r)and GmbH oder zur ortho innovations GmbH, die Teil der Orthomol-Holding ist.

Mit Hilfe einer Crowdfunding Kampagne konnten Leander und Karl schon in 2021 die ersten 2bags produzieren und freuen sich über zahlreiche positive Rückmeldungen ihrer Kund:innen. Die lassen sie auch in die Erweiterung ihres Sortiments einfließen. Für 2022 sind nun neue Produkte und die Erschließung weiterer Vertriebswege bereits in Arbeit. Das junge Gründer-Duo legt nach absolviertem Abitur nun den vollen Fokus auf ihr Start-up. Ich freue mich sehr darauf, Karl und Leander auf ihrem weiteren Weg mit 2bag zu unterstützen.