Gründer Levke und Björn Lorenzen vom Start-up "Mémoire" bei "Die Höhle der Löwen" (DHDL) auf VOX, welche Schmuck und Kosmetik aus Muttermilch herstellen.

Mémoire Cosmetics

„Muttermilch enthält von Natur aus alles, was menschliche Haut braucht, um gepflegt und gesund sein“, ist sich Gründerin Levke Lorenzen sicher. Durch eigene Erfahrungen mit ihren Kindern ging sie der Frage nach, wie man belastete Haut seiner Kleinen bestmöglich pflegen kann. Dabei stieß sie auf den Tipp ihrer Hebamme: durch die eigene Muttermilch. Denn die „strotzt vor entzündungshemmenden Eigenschaften, ist feuchtigkeitsspendend, hautberuhigend und resilienzfördernd“, erklärt Levke. Die Idee für Mémoire Cosmetics, die erste personalisierte Dualkosmetik, war geboren.

Und so geht’s: Mütter können ihre Muttermilch bei Mémoire einsenden. Diese wird dann konserviert und somit auch weit über die Stillzeit hinaus als Muttermilchkonzentrat nutzbar gemacht. „Individuell eingesetzt können Mamas mit ihrem Muttermilchkonzentrat der Haut ihrer Babys, aber auch ihrer eigenen natürlich, Gutes tun“, erklärt Levke. Neben der Pflege bietet Mémoire auch einzigartigen Schmuck mit Muttermilch an. Levke weiß: „Stillen ist ein unbezahlbares Geschenk, das Mutter und Kind auf besondere Weise verbindet. Diese innigen Momente halten wir für die Ewigkeit fest, in einem Schmuckstück aus Muttermilch.“

Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Nils Glagau ist Geschäftsführer des Familienunternehmens Orthomol mit Sitz in Langenfeld sowie Chef der Rock B(r)and GmbH und hat in das Start-up der „WowWow“ investiert.

„Levke und Björn haben mit Mémoire schon zahlreiche Mütter erreicht. Wir haben nun gemeinsam die Marke weiter geschärft und arbeiten zusammen daran, ihre Produkte noch bekannter zu machen.“ — Nils

WOLLT IHR MEHR ÜBER Mémoire ERFAHREN?

DANN SCHAUT HIER VORBEI.